Startseite Hebammenangebote Schwangerenvorsorge

Schwangerenvorsorge

Die medizinische Vorsorge umfasst alle Routine -  Untersuchungen:

Ich ertaste die Größe und Lage des Kindes, Überwache die Herztöne, messe den Blutdruck, mache Urin- und Blut- und vaginale Untersuchungen.

Bei Auffälligkeiten überweise ich Sie an Ihre/n Frauenarzt/ ärztin.

Es ist ausreichend Raum für die vielen Fragen zu Schwangerschaft und Geburt, bishin zur Beratung zu finanzieller Hilfe, Probleme am Arbeitsplatz, Wahl des Geburtsortes.

Schwangerschaft und Eltern Werden  bedeutet Veränderungen In körperlicher, psychischer und sozialer Hinsicht.

Auf all diese Belange gehe ich einfühlsam ein und unterstütze diese Prozesse mit der Naturheilkunde: Homöopathie, Craniosacraltherapie, Phytotherapie (Siehe Menü: Homöopathie, Craniosacrale Osteopathie ).

Auch der Partner und die Kinder sind bei diesen Terminen in der Naturheilpraxis willkommen, bei Bettlägerigkeit der Schwangeren komme ich auch gern zu einem Hausbesuch.

Laut der Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) wird die Vorsorge durch die Hebamme als risikomindernd gesehen, die Frühgeburtsgefahr wird gesenkt.

Ich empfehle die Hebammenvorsorge  ab der 16. Schwangerschaftswoche.

Sollte die Vorsorge wegen einer Risikoschwangerschaft oder anderer medizinischer  Probleme nur durch den Frauenarzt/ ärtzin durchzuführen sein, ist das Gespräch mit mir über eben diese Probleme im Rahmen der Schwangerenberatung ( siehe Menü: Schwangerenberatung) möglich.

Sie bekommen einen festen Termin ohne Wartezeit.

Die Kosten werden von der Krankenkasse getragen.